Slide1 background
Slide1 background
Slide1 background
Slide1 background
Slide1 background
Bauherr Vetropack, Trezzano sul Naviglio
Sanierung Drytech Italia, Como
WASSERTURM, TREZZANO S/N / Drytech hat den Wasserturm der Vetropack-Anlage von Corsico mit Injektionen aus Abdichtungsharz saniert. Die Injektionen erfolgten von aussen, das heisst, der Behälter musste nicht geleert werden.
Das Wasserreservoir für die Brandbekämpfung in den Industrieanlagen konnte somit durchgehend gewährleistet werden, auch während der Sanierungsarbeiten. Das Unternehmen musste nicht extra eine Wasserzisterne von der Feuerwehr anmieten.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Sanierungsmassnahmen von innen konnte mit dem Drytech-System nicht nur vermieden werden, den Behälter zu leeren, sondern auch der logistisch und sicherheitstechnisch heikle Abstieg in den Tank selbst.
Für den Eingriff in der Mailänder Anlage nutzten die Techniker von Drytech ein Gerüst, das vorher bereits von einer anderen Firma für die Sanierung der Oberfläche errichtet wurde, an der sich witterungsbedingt schon frei liegende Armierungseisen zeigten. Im Normalfall kommen bei derartigen Sanierungsmassnahmen von Drytech praktische Hebebühnen zum Einsatz, die Zeit und Kosten für den Gerüstbau sparen.
Sanierungsmassnahmen durchführen zu können, ohne die Produktion herunterfahren oder unterbrechen zu müssen, ist ein wichtiges Thema für ein Unternehmen, das 4.5 Milliarden Glasbehälter pro Jahr produziert und 3000 Mitarbeiter in 7 Ländern 24 Stunden am Tag beschäftigt.

Vetropack, ein führendes europäisches Unternehmen, das bereits in den 70-er Jahren in der Schweiz recyceltes Glas verarbeitete, setzt sich besonders für ressourcenschonende Prozesse und nachhaltige Verfahren ein. Heute beträgt der Anteil an recyceltem Glas für die Fertigung neuer Glasverpackungen in einigen Anlagen des Konzerns 85%. Der Einsatz von recyceltem Glas erfordert weniger Energie und weniger natürliche Ressourcen im Vergleich zur herkömmlichen Produktion mit Rohstoffen wie Sand, Kalk und Soda.
Zudem werden spezielle Verfahren eingesetzt, die das Glas bei gleichbleibender Qualität leichter machen.
In der leichten Version wiegt eine 0,75 l - Weinflasche nur 350 Gramm anstatt 400, eine kleine Bierflasche wiegt nur 160 Gramm im Vergleich zur traditionellen 190 Gramm schweren Flasche. Geringeres Gewicht bedeutet: weniger Rohstoffe, weniger Energie- und Materialverbrauch, geringere Transportkosten und weniger CO2 - Emission.

Drytech®

Drytech® ist der Ansprechpartner für Architekten, Bauingenieure, Bauunternehmer, Immobilienagenturen und Behörden, wenn es um Abdichtung geht.

Seit 1963 beschäftigt sich Drytech® ausschliesslich mit Bauwerksabdichtung und Sanierungen auf Baustellen in ganz Europa.


Contact

Drytech International
+41 91 960 23 49
info@drytech.ch